Funktionen auf einen Blick

Die Entwicklung des ComBinder folgt dem Konzept der Kompetenztrennung, der Sicherstellung einer hohen Qualität der Ergebnisse und der intuitiven Bedienung (UX | User Experience). Die daraus folgenden Funktionen gliedern sich in Haupt- und Servicefunktionen.

Hauptfunktionen sind PIM, Printmedien, elektronische Kataloge und Webshop-Support. Diese Funktionen nutzen das PIM als Datenquelle und sind modular in der Benutzeroberfläche von einander separat verfügbar.

Servicefunktionen sind Ergänzungen zu den Hauptfunktionen und stellen primär UI-Mechanismen dar. Darunter fallen z.B. Drag and Drop, Undo und Redo, aber auch eine hauptfunktionsübergreifende Suche fällt für uns darunter. Man kann auch sagen, alles was bei der Bearbeitung hilft die Ergebnisse einfach und schnell zu erstellen ist hierbei im Fokus.

ComBinder Overview

Flexible Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche ist frei konfigurierbar angelegt, d.h. Elemente wie Fenster und Unterteilungen der Hauptarbeitsfläche können nach persönlichen Vorstellungen eingestellt werden. Die Einstellungen werden je Benutzer verwaltet. Darüber hinaus können Fenster aus der Benutzeroberfläche ausgelagert oder an den Seiten angedockt werden. Damit wird eine komfortable Bearbeitungssituation geschaffen. Insbesondere dann, wenn mehrere Monitore zur Verfügung stehen.

In der Hauptbenutzeroberfläche sind je nach Kontext die meist gebrauchten Funktionen als Menüpunkte vorhanden. Dadurch wird ein schnelles und effektives Arbeiten unterstützt.

ComBinder Overview

Layout Vorschau

Die Hauptbenutzeroberfläche zeigt im Fall vom Printkontext, in dem Print-Werbemittel erstellt werden, eine Vorschau der platzierten Produktdaten. Dadurch erhöht sich die Transparenz und Orientierung im Bearbeitungsprozess enorm.

Die Seitenvorlagen werden per Drag and Drop aus dem PIM befüllt und alle Produktdaten (Bild, Text, Preis) in einem finalen Schritt zugewiesen. Alle Daten sind sofort aktuell in der Vorschau enthalten. Im Fall von fehlenden Informationen wird darauf hingewiesen.

ComBinder Overview

Produktvorlagen

Die Produktvorlagen gehören zu den Servicefunktionen. Sie erlauben eine definierte Produktzuweisung als Vorlage für gleichartige Produkte zu sichern und anzuwenden. Dadurch können elegant und schnell eine größere Menge an Produkten erstellt werden. Die Bearbeitungszeit verkürzt sich im Schnitt auf weniger als 25% der ursprünglichen Bearbeitungszeit.

ComBinder Overview

Multi-User System

Der ComBinder ist als Multi-User System ausgelegt. Teamwork wird bei uns großgeschrieben. Der ComBinder stellt sicher, dass mehrere Bearbeiter von unterschiedlichen Rechnern an einem Projekt arbeiten können und sich nicht in die Quere kommen. Die eingebaute Transaktionssicherheit gewährleistet, dass Produktdaten nicht zur gleichen Zeit bearbeitet werden können. Eine übersichtliche Darstellung der Produktdaten und Hinweise bei der Bearbeitung geben den Benutzern eine größere Transparenz über die Abläufe.

ComBinder Overview

Mandantenkonzept

Das im ComBinder integrierte Mandantenkonzept ist primär ein Agentur-Feature. Es können damit mehrere Kunden parallel angelegt und separat bearbeitet werden. Jeder Mandant kann separat in ein Backup laufen und die Daten überschneiden sich nicht.

ComBinder Overview

Undo/Redo

Der Undo- und der Redo-Mechanismus darf in einem System, wo durchaus auch mal etwas ausprobiert werden kann, nicht fehlen. Der ComBinder bieten bei nahezu allen Funktionen ein Undo und Redo an.

ComBinder Overview

Suche

In großen Datenmengen, wie sie bei einem umfangreichen Produktsortiment vorkommen können und bei einem ebenso großen Umfang von Projekten/Teilprojekten in einer Katalogproduktion, ist eine Suche der effizienteste Weg, um zum Ziel zu kommen. Im ComBinder ist eine alle Kontexte (PIM, Print, E-Katalog und Shop) übergreifende Suche integriert. Ergänzt durch Navigationsfunktionen, z.B. das Öffnen eines Projekts, bekommt der Benutzer darüber mächtiges Werkzeug für große Datenmengen.

ComBinder Overview

Strukturieren und Kategorisieren

Neben der gewissenhaften Pflege der Produktdaten bekommt die Strukturierung der Produktdaten eine wichtige Rolle. In Katalogen müssen Produkte nach bestimmten Kriterien angeordnet werden. In Shopsystemen gilt das Gleiche.

BMEcat hat hierzu Datenstrukturen definiert, die eine Strukturierung erlauben und auf diese Klassifizierungskataloge wie z.B. ETIM oder eCl@ss aufsetzen. Der ComBinder erlaubt die Einbindung dieser Kataloge und damit eine normierte Integration, bzw. Veröffentlichung von Produktdaten.

ComBinder Overview

Mehrsprachigkeit

Der ComBinder nutzt die Mechanismen des Datenmodells BMEcat (2005) mit dessen Mehrsprachigkeit und hat diese für alle korrespondierenden Elemente (Texte, Feature, …) in der Benutzeroberfläche umgesetzt. Für sämtliche Ausleitungen/Exports werden die Sprachvarianten angegeben. Dadurch können beispielsweise Kataloge in verschiedenen Sprachausprägungen erstellt werden.

ComBinder Overview

Workflowsystem

Für strukturierte und nachvollziehbare Prozesse und Abläufe verbindet sich der ComBinder mit einem der gängigen Workflowsysteme JIRA oder Redmine.

Beide Systems sind extrem flexible in der Anpassung an Unternehmensprozesse. Die Steuerung erfolgt bidirektional, d.h. aus dem ComBinder heraus werden die Vorgänge in JIRA oder Redmine beeinflusst. Gleichfalls können aus dem Workflow heraus Aktionen im ComBinder initiiert werden.